Möbel mit afrikanischen Einflüssen: Ethnische Atmosphäre

Wohnen im Afrika-Style ist Ausdruck eines individuellen Lebensgefühls. In den Möbeln und Wohnaccessoires spiegelt sich die ganze Vielfalt des Kontinents wider: Das üppige Grün tropischer Regenwälder, die Farbpalette der Savanne und der Artenreichtum der afrikanischen Tierwelt. Farben, Formen und Materialien tragen einen Hauch Exotik in die heimischen vier Wände und lassen eine ethnische Atmosphäre entstehen.

Afrika-Style: Die richtige Farbauswahl

Wenn Sie Ihre Wohnung oder auch nur den Wohnbereich im Afrika-Style einrichten wollen, kommt der Auswahl der richtigen Farben eine große Bedeutung zu. In die engere Wahl kommen in erster Linie braune Erdtöne, die um sandgelbe Farbnuancen und Ockertöne ergänzt werden. Diese Farbkombinationen finden sich in den Weiten der afrikanischen Savanne und sind typisch für die Trockenzeit auf dem afrikanischen Kontinent. Das Rot der eisenhaltigen Erde und das Grün des afrikanischen Dschungels sorgen in diesem Wohnumfeld für Farbtupfer. Vereinzelte Glanzpunkte setzen Sie mit Vasen aus Messing, die mit exotischen Ornamenten verziert sein können und kupfernen Schalen, die mit frischem Obst gefüllt sind.

Video: Einrichten im Boho-Stil mit Ethno-Elementen: Der Wohntrend Nature Ethno | Roombeez – powered by OTTO

Massivholzmöbel und weiche Formen

Authentisch wirkt eine Einrichtung im afrikanischen Stil nur mit Möbelstücken aus Massivholz. Tische aus Glas, Stühle aus Metall oder Sessel mit Kunstlederbezug haben in einem solchen Wohnumfeld keinen Platz. Bestens geeignet sind Massivholzmöbel aus Teak oder Mahagoni. Mittlerweile gibt es wundervolle Einzelstücke aus recyceltem Holz, die einen rustikalen Charme ausstrahlen und eine Zierde im Wohn-, Ess- oder Schlafbereich sind. Wichtig: Die Möbelstücke aus Massivholz sollten nicht lackiert sein, damit der natürliche Eindruck nicht gestört wird.

Eine Einrichtung im Afrika-Style wirkt nur dann authentisch, wenn die Einrichtungsgegenstände und Wohnaccessoires weiche Formen haben. Eine strenge Optik, die auf Geradlinigkeit und eine symmetrische Linienführung setzt, hat in diesem Einrichtungsstil nichts verloren. Sofas und Sitzgruppen aus Korb- oder Rattangeflecht mit geschwungenen Arm- und Rückenlehnen werden den Ansprüchen an einen authentischen Afrika-Style gerecht. Hocker und Stühle aus Holz, die mit Auflagen in warmen Erdtönen ausgestattet werden komplettieren die Einrichtung. 

Auf die Materialien kommt es an

Holz ist das dominierende Material in einer Einrichtung im afrikanischen Stil. Für einen exotischen Touch sorgen Felle, Knochen und Materialien wie Rattan oder Bambus. Hocker und Körbe aus grobem Flechtwerk bilden die perfekte Ergänzung zu Teakschränken und Massivholztischen. Grundsätzlich dominieren in einer Einrichtung im Afrika-Style Naturmaterialien. Vorhänge aus Leinen, Kissen aus Wolle und steinerne Skulpturen ergänzen die Möbelstücke aus exotischen Hölzern. Auf diese Weise entsteht das typische Lodge-Design, das vielen Afrika-Reisenden auf einer Safari in einem afrikanischen Nationalpark immer wieder begegnet. Einen Hauch Kolonialzeitstil holen Sie mit einem wuchtigen Ledersessel und einer alten Holztruhe mit schmiedeeisernen Beschlägen in die heimischen vier Wände.

Afrika-Style: Wohnaccessoires und Dekoelemente

Die Auswahl der passenden Wohnaccessoires und Dekoelemente ist bei einer Einrichtung im Afrika-Style besonders wichtig. Eine zentrale Rolle spielen Kultgegenstände, wie sie in Afrika noch heute weit verbreitet sind. Eine kunstvoll bemalte Holzmaske oder Tierfiguren aus Knochen erfüllen die Anforderungen in diesem Bereich. Alltagsgegenstände aus Horn, großformatige Bilder mit den Bewohnern der afrikanischen Savanne, aber auch Federhüte und stilisierte Jagdtrophäen werten die Einrichtung im afrikanischen Stil auf. Sehr dekorativ wirken in diesem Wohnumfeld geflochtene Körbe in unterschiedlichen Größen, Obstschalen aus Massivholz und Felle, die lässig über das Sofa oder einen Sessel geworfen werden. Leinenkissen, gewebte Wandteppiche und Bodenvasen mit exotischer Bemalung komplettieren die Einrichtung.

Exotische Zimmerpflanzen für die Optik

Eine Einrichtung im afrikanischen Stil verlangt nach großen Zimmerpflanzen, die einen Hauch Dschungel-Flair in den Wohnraum tragen. Sehr dekorativ ist ein Kaffeebaum, der in zahlreichen afrikanischen Ländern als Nutzpflanze, in heimischen Gefilden jedoch als attraktive Zimmerpflanze dient. Mit ihren großflächigen Blättern erinnert darüber hinaus die Bananenpflanze stark an den afrikanischen Regenwald.

Eine pflegeleichte Schönheit, die hervorragend in einer Blumenampel platziert werden kann, ist die Grünlilie. Die schlanken Blätter mit dem weißen Kern und dem hellgrünen Rand wirken überaus dekorativ. Zur bekannten Gattung Ficus gehört die sogenannte Geigenfeige (Ficus Lyrata). Sie stammt aus den tropischen Regionen Westafrikas und imponiert mit ihren großen, sattgrünen Blättern. Da die exotische Zimmerpflanze sehr groß werden kann, eignet sie sich am besten für große Räume mit einer überdurchschnittlichen Deckenhöhe.

Wir empfehlen Ihnen folgende Themen: