Bringen Sie mit fröhlichen Frühlingsfarben frischen Wind in Ihr Schlafzimmer!

Im Frühling erwacht die Natur aus dem Winterschlaf. Hellgrün leuchten die ersten zarten Birkenblätter, in sattem Gelb erstrahlen die Forsythien und auf den Wiesen sprießen fliederfarbene Krokusse. Im März und April ist die richtige die Zeit für einen Frühjahrsputz und das Schlafzimmer kann mit fröhlichen Frühlingsfarben einer Frischzellenkur unterzogen werden.

Frischer Wind mit zarten Pastellfarben

Wenn sich der Winter mit seinem tristen Einheitsgrau verabschiedet hat und es in der Natur blüht und sprießt, wächst bei vielen Menschen der Wunsch nach Veränderung in den heimischen vier Wänden. Mit einem neuen Anstrich in zarten Pastellfarben und stylishen Dekoartikeln holen Sie den Frühling in das Schlafzimmer. Zarte Pastellfarben spiegeln nicht nur den Aufbruch der Natur wider. Sie sorgen für frischen Wind und machen das Schlafzimmer zu einer trendigen Wohlfühloase.

Ein zartes Hellgrün zaubert das Flair einer Frühlingswiese in die heimischen vier Wände und ein transparentes Gelb erinnert an die wärmenden Strahlen der Frühlingssonne im Mai. Zarte Pastelltönen können punktuell um kräftige Farben ergänzt werden. Leuchtende Blaunuancen erinnern an die Weite des Ozeans und türkisfarbene Kissen wecken Assoziationen zu einer blauen Lagune. Hier und da können Sie Rot- und Rosétöne unter die Pastellfarben mischen.

Video: Schlafzimmer streichen: Tipps zur richtigen Farbe & Wandgestaltung

Bettwäsche in Frühlingsfarben

Eine Frischzellenkur für das Schlafzimmer im Frühjahr beschränkt sich nicht allein auf einen neuen Anstrich der Wände. Von den Veränderungen ist auch die Bettwäsche betroffen. Ein Bezug für Kissen und Bettdecke in frischen Farben sorgt für ein frühlingshaftes Ambiente und hebt die Stimmung. Florale Muster mit Blumenornamenten, Gräsern und sich windenden Ranken tragen einen Hauch von Frühling in das Schlafzimmer. Achten Sie auf eine zurückhaltende Farbgebung. Ein zartes Himmelblau, sanfte Beigetöne und ein frisches Grün spiegeln das frühlingshafte Flair am besten wider. Bezüglich der Materialien werden dicke Winterstoffe durch leichte und luftige Frühlingsstoffe ersetzt. Leinen und Satin sind die Favoriten, wenn die Natur zu neuem Leben erwacht.

Ein Stück Natur im Schlafzimmer

Wenn blühende Schneeglöckchen und Krokusse den nahenden Frühling ankündigen, wächst bei vielen Menschen der Wunsch, ein Stück der erwachenden Natur in das eigene Heim zu holen. Eine mannshohe Grünpflanze erfreut nicht nur das Auge, sie gibt auch zuverlässig Sauerstoff ab. Einfarbige Vasen und Gläser, die als Einzelstücke oder als Ensemble angeordnet werden, werten die gesamte Einrichtung auf. Die Accessoires können auf der Fensterbank oder einem Tisch arrangiert werden. Frischen Wind tragen die ersten Frühlingsboten aus der Natur in das Schlafzimmer. Ein einzelner Zweig mit Kirschblüten oder ein Haselnusszweig mit frischem Grün tragen das Frühlingserwachen der Natur in die heimischen vier Wände. Wenn die Zweige nicht auf dem Nachtschrank platziert werden können, finden sie unter Umständen einen Platz auf dem Sideboard oder auf der Fensterbank.

Dekoartikel und Wohnaccessoires im Frühlingsdesign

Um die perfekte Frühlingsstimmung in das Schlafzimmer zu zaubern, sind die passenden Dekoartikel und Wohnaccessoires unerlässlich. Als Blickfang dienen Körbe aus Flechtwerk, die an prominenter Stelle platziert werden. Ein geflochtener Korb kann gleichzeitig als Aufbewahrungsort für verschmutzte Wäschestücke genutzt werden und erfüllt auf diese Weise eine Doppelfunktion. Kissen und Decken, die auf der Tagesdecke platziert werden, erhalten im Frühling einen neuen Bezug in frischen Farben. Wichtig ist nur, dass bei der Farbgebung kein Stilbruch in Bezug auf die restliche Einrichtung erfolgt. Ein attraktives Wohnaccessoire ist eine faltbare Trennwand mit Lamellen aus Holz. Einerseits kann ein Teil des Schlafzimmers vor neugierigen Blicken geschützt werden, andererseits sorgt dieser Einrichtungsgegenstand für eine mediterrane Atmosphäre.

Wir empfehlen Ihnen folgende Themen: