Anderer Schrank, selber Stauraum

Schränke sorgen für Ordnung im Wohn-, Ess- und Schlafbereich und sind ein unverzichtbarer Teil der Einrichtung. Sie verleihen einem Raum Struktur und bieten Stauraum für diverse Wohnaccessoires und Gebrauchsgegenstände.

Die Auswahl eines passenden Modells hängt maßgeblich vom Einrichtungsstil und damit vom persönlichen Geschmack der Bewohner ab. Darüber hinaus spielt das vorhandene Platzangebot eine wesentliche Rolle. In Räumen mit Dachschrägen werden andere Anforderungen an das Mobiliar gestellt, als in großräumigen Wohn- und Schlafzimmern. Unabhängig von den Abmaßen und der Form bieten zahlreiche Schränke den gleichen Stauraum.

Schränke mit Stauraum: Schluss mit dem Chaos

Das Vorhandensein von ausreichend Stauraum ist essenziell, wenn eine Wohnung einen aufgeräumten und gemütlichen Eindruck hinterlassen soll. Schränke spielen in diesem Kontext eine entscheidende Rolle, unabhängig davon, ob es sich um den Wohnbereich, das Schlafzimmer, das Esszimmer oder den Flur handelt. Da sich der Grundriss der Räume von Wohnung zu Wohnung unterscheidet, ist bei der Auswahl der Schränke Kreativität gefragt. Schmale Räumen stellen andere Anforderungen an das Mobiliar, als große Räume und Räume mit Dachschrägen. Während in hohen Räumen problemlos schlanke Schränke mit hohen Aufbauten und Vitrinen platziert werden können, sind es in niedrigen Räumen eher Kommoden oder Sideboards. Auch, wenn man es vielen Schrankmodellen auf den ersten Blick nicht ansieht: Trotz abweichender Formen können Sie das gleiche Volumen aufnehmen und bieten sie denselben Stauraum.

Video: Stauraumideen für Ihren Kleiderschrank

Kommoden und Sideboards

Kommoden gingen im Lauf der Zeit aus Truhen hervor. Stilistisch haben die Möbelstücke mit den oft wuchtigen Holzkisten von früher nichts mehr gemein. Kommoden und Sideboards sind echte Stauraumwunder. Gleichzeitig wirken die Einrichtungsgegenstände deutlich weniger kompakt und voluminös als eine Wohnwand. Im Segment der Kommoden und Sideboards gibt es Modelle aus Massivholz und Furnier. Die Möbelstücke machen sowohl im Wohnbereich, als auch im Schlafzimmer eine gute Figur. Hinter den Flügel- oder Schiebetüren verbergen sich in der Regel mehrere Regalböden, die mit Alltagsgegenständen, Geschirr und Wohnaccessoires bestückt werden können. Da Kommoden und Sideboards eine überschaubare Höhe haben, kann die obere Seite als Stellfläche für Dekoartikel genutzt werden.

Schmale Schränke für hohe Räume

Ein typisches Merkmal von Altbauwohnungen sind die hohen Räume. Mit einer Raumhöhe von drei Metern und mehr stellen sie andere Anforderungen an die Auswahl des Mobiliars als moderne Einfamilienhäuser. Klassiker wie Kommoden und Sideboards wirken in hohen Räumen verloren und sie lassen den Raum kühl und abweisend wirken. Besser ist es, die Höhe des Raumes auszunutzen und statt niedriger Schränke auf hohe Modelle zu setzen. Erhältlich sind Schränke in unterschiedlicher Höhe, die den gleichen Stauraum bieten wie ein Sideboard. Gleichzeitig tragen hohe Schränke zu einer Verminderung des Hall-Effektes bei. Die Möbelstücke „verschlucken“ den Nachhall des gesprochenen Wortes und lassen den Raum weniger kühl erscheinen.

Einbauschränke bei Dachschrägen

Die Einrichtung von Räumen mit Dachschrägen ist für die meisten Bewohner eine echte Herausforderung. Selbstverständlich wird auch in diesen Räumen Stauraum benötigt, um ein Chaos aus herumliegenden Dingen zu vermeiden. Obwohl es im Handel spezielle Schränke für Räume mit Dachschrägen gibt, setzen viele Mieter und Eigenheimbesitzer auf Maßanfertigungen. Da keine Dachschräge in Form, Größe und Neigungswinkel der anderen gleicht, sind individuelle Lösungen oft besser geeignet als der Kauf vorkonfektionierter Möbelstücke. Der vorhandene Raum kann bei einer Maßanfertigung von Schränken millimetergenau ausgenutzt werden. Es entstehen keine Freiräume an der Wand, die stets einen unfertigen Eindruck beim Betrachter hinterlassen. Hinsichtlich des Stauraums unterscheiden sich Einbauschränke nicht von handelsüblichen Modellen für Räume ohne Dachschrägen.

Vitrine: Präsentationsfläche und Stauraum zugleich

Vitrinen erfüllen eine Doppelfunktion. Einerseits bieten die Schränke mit der Glasfront eine Präsentationsfläche für die persönlichen Lieblingsstücke der Bewohner. Glas, Porzellan, Mitbringsel aus dem letzten Urlaub oder Sammlerstücke können in diesen Schränken aufmerksamkeitsstark zur Schau gestellt werden. Andererseits bieten Vitrinen eben so viel Stauraum wie eine Kommode oder ein Hochschrank. Da die Gegenstände im Gegensatz zum klassischen Sideboard für jedermann sichtbar sind, sind eine klare Struktur und Ordnung unabdingbar. Vitrinen sind ein Blickfang im Wohnbereich, machen allerdings auch im Flur eine gute Figur. Ein beidseitig einsehbares Modell kann ideal als Raumteiler in einem großen Raum eingesetzt werden. Optisch bleibt die Verbindung zwischen den abgetrennten Bereichen erhalten, da die Glasscheiben an Front und Rückwand für Transparenz sorgen.

Wir empfehlen Ihnen folgende Themen: